Gesprächsstoff

Neue Verlosung, neues Glück: Gewinne das „Leberkäs Junkie“ Packet!

Mit etwas Glück kannst Du das „Leberkäs Junkie“ Paket gewinnen!

„Leberkäs Junkie“ füllt  im Moment die Kinokassen! Mit wenig Glück kannst Du das gesamte Paket gewinnen! Es beinhaltet ein Buch, ein Filmhörspiel und eine Schürze. Da muss man einfach mitmachen! Beantworte einfach die Gewinnspielfrage richtig und mit etwas Glück hast Du das Leberkäs Junkie Paket bald in Deinem Briefkasten!

Dorfpolizist Franz Eberhofer hat zu hohe Cholesterinwerte aufgrund des regelmäßigen Konsums der Lebekässemmeln von Metzger Simmerl. Daher gibt es von seiner Oma nur noch gesundes Essen. Für Franz ein Albtraum, zumal er zusätzlich zu den Entzugserscheinungen auch unter Schlafmangel leidet, nachdem ihn Susi verpflichtet, auf den mittlerweile fast einjährigen gemeinsamen Sohn Paul aufzupassen. Eberhofer möchte sich bei Susi als guter Vater beweisen, mit Hilfe seiner Freunde scheint ihm das auch einigermaßen zu gelingen. Eines Nachts wird seine Lust auf Leberkässemmeln aber übergroß, so dass Metzger Simmerl aus dem Schlaf gerissen werden muss, worauf dieser den Störer als „Leberkäsjunkie“ tituliert.

Auch in Niederkaltenkirchen selbst ist die Idylle arg getrübt weil der Bau eines Großhotels die Gemeinde in Kapitalisten (Flötzinger) und Schöpfungsbewahrer (Leopold) spaltet; spätestens aber, als das Haus von Liesl Mooshammer abbrennt und darin eine Brandleiche gefunden wird. Eberhofers Freund Rudi Birkenberger eilt ihm zu Hilfe, um ihn ungefragt mit seinen Ratschlägen rund um Erziehung und Ernährung zu versorgen und bei den Ermittlungen zu unterstützen. Die problemsozialen Nachbarn der Mooshammerin geraten zunächst unter Mordverdacht, können diesen aber auf den Spitzenspieler des FC Rot-Weiß Niederkaltenkirchen, Buengo, abwälzen, der die Ermordete nachweislich gestalkt hat. Auch die entfremdete Mutter der Ermordeten hat ein Motiv, da sie die Alleinerbin des erheblichen Vermögens ist, was Vater Eberhofer aber nicht davon abhält, romantische Gefühle zu der bedrängten Dame zu entwickeln. Eine weitere Spur führt zu einem gut betuchten homosexuellen Pärchen aus Landshut; einer der beiden Männer war seit Kindheitstagen ein „Seelenverwandter“ der Toten.

Gewinnspielfrage

Wie heißt der Dorfpolizist?

A: Franz Eberhofer

B: Karl Müller

Sie wissen die richtige Antwort? Prima! Dann senden Sie uns eine E-Mail mit der richtigen Antwort, Ihrem Namen und der Adresse an die info@rosenheimer-schaufenster.de und gewinnen Sie! Mitmachen kann überdies jeder, der 18 Jahre alt ist. Der Gewinn kann darüber hinaus nicht gegen Bargeld eingetauscht werden. Das Gewinnspiel läuft bis zum 20. August 2019.